Meine Fotokurse in Oberkirch, Kehl, Strasbourg und der Ortenau

Die Tage werden wieder länger und das Licht besser, die passende Zeit also, mal wieder einen Workshop zu besuchen, um bei einem Profi seine Kenntnisse und Erfahrungen rund um die Fotografie zu erweitern und mit Gleichgesinnten zusammen zu kommen, um Erfahrungen auszutauschen.

 

D75_10531Hier also ein paar kurze Infos zu Fotokursen und Workshops, die in Kürze stattfinden und in denen es noch freie Plätze gibt. Apropos freie Plätze: Für meine Fotoreise nach Marrakesch/Marokko gibt es in diesem Jahr keine freien Plätze mehr. Daher habe ich schon jetzt den Termin für meine Marroko-Fotoreise im kommenden Jahr festgelegt. Sie wird vom 27. März bis 02. April 2017 wieder in Marrakesch und Essaouira stattfinden.
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?ort=Marrakesch

 

D75_1311_1Und wer noch in diesem Jahr orientalisches Flair geniessen möchte, auch der Termin für meine Dubai-Reise in diesem Jahr steht jetzt fest, vom 21. bis 27. November geht’s wieder mal nach Dubai. Falls sich genug Interessenten finden, könnten es auch ein paar zusätzliche Tage im Oman geben.
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?ort=Dubai


 

Aber jetzt geht es erst mal zu meinem aktuellen Programm in Oberkirch und Umgebung:

 


CYANOTYPIE DIGITAL
titelbildFür alle Freunde traditioneller Fototechniken gibt es in meinem Studio in Oberkirch einen Workshop zum Thema Cyanotypie. Eine alte Fototechnik, die wir mit der digitalen Fotografie kombinieren, um so mit einfachen Mitteln und ganz ohne Dunkelkammer zu individuellen Unikaten in einem ‚echten Retrolook‘ zu kommen. Der Feierabendworkshop beginnt am 17. Februar um 19:00 Uhr. Alternativ gibt es auch einen zweitägigen Wochenendkurs, der am 02. April beginnt und zusätzliche Tonungstechniken für Cyanotypien vorstellt.
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?thema1=Cyanotypie&thema2=Cyanotypie


ADOBE LIGHTROOM
Für den am 23. März beginnenden Feierabendworkshop zum Bildverwaltungs- und Bearbeitungsprogramm Adobe Lightroom gibt es noch ein paar freie Plätze.
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?thema1=Feierabendworkshop&thema2=Feierabendworkshop


LIGHTPAINTING
bild_01Am 04. April beginnt dann ein Feierabendworkshop zum Thema Lightpainting, ein Thema, mit dem die Fachklasse Fotografie, die ich an der Kunstschule Offenburg leite, ein paar sehr erfolgreiche Ausstellungen präsentieren konnte und zu dem ich auch in Ismaning/München an der vhs LK München Nord einige sehr spannende Workshops gemacht habe.
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?thema1=Feierabendworkshop&thema2=Feierabendworkshop


FOTOTRICKS …
titelbild2Die zwei Feierabendworkshops mit den beliebten Fototricks-Themen ‚Fototricks bei Sonnenuntergang und blauer Stunde‘ am 20. Juni und ‚Fototricks an Wasserfall und wilden Bächen‘ am 13. Juli finden auch in diesem Jahr wieder statt, ein paar freie Plätze gibt’s noch!
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?thema1=Feierabendworkshop&thema2=Feierabendworkshop


FARBEN DER NACHT
bild_27_imgFür Freunde der Nachtfotografie findet am 22. Juni wieder der Feierabendworkshop ‚Farben der Nacht im Kehler Hafen‘ und am 27. Juli der Feierabendworkshop ‚Strasbourger Lichterfest‘ statt. Auch hier gibt es noch freie Plätze.
—–
Weitere Infos und Anmeldung:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?thema1=Feierabendworkshop&thema2=Feierabendworkshop


 

So, das war’s erst mal wieder von mir mit meinem Kursprogramm im Oberkircher Frühjahr und Sommer, ich würde mich freuen, wenn wir uns bei netter Gelegenheit wieder sehen würden. Bis dahin ‚Gut Licht‘ und einen schönen Frühling …

Herzliche Grüße aus Oberkirch
Karl H. Warkentin

Werbeanzeigen

Im März gibt’s wieder einen Fotoworkshop in Marrakesch

Berits zum dritten Mal mache ich in Marokkos Königstadt Marrakesch und in Essaouira an der Atlantikküste innerhalb von zwei Jahren einen Fotoworkshop. Am 12. März 2016 geht’s für sechs Tage wieder los.

D75_10232

Leckeres Abendessen nach getaner „Arbeit“!

Momentan gibt es noch freie Plätze, und wer mitkommen möchte, um die zahllosen, orientalischen Motive wie aus Tausendundeiner Nacht festzuhalten, kann sich noch bei mir anmelden. Anreise und Unterkunft können flexibel gestaltet werden, natürlich gibt es Tipps und Vorschläge von mir nach der Anmeldung!

D75_10531

In der Werkstatt eines Lampenmachers

Alle weiteren Infos zu der Fotoreise, bei der wir Streetphotography und Architektur, Lifestyle und Portraits, Landschaft und Natur aufnehmen werden und nebenbei noch eine Menge zur Bildgestaltung, Kameratechnik  und Aufnahmepraxis kennen lernen werden, gibt es auf meiner Homepage unter:
http://www.warkentin-workshops.de/kurs_termine.php?ort=Marrakesch.

D75_10164

Es gibt auch ruhige Gassen in Marrakesch …

Viele neue Kalender für die Kalendersaison 2016

Das Jahr 2015 nähert sich dem Ende und die Nachfrage nach Kalendern steigt naturgemäß wieder stark an. In diesem Jahr habe ich die Anzahl der von mir veröffentlichten Kalender auf 22 verschiedene Ausgaben steigern können, die es in bis zu vier verschiedenen Formaten gibt. Erstmals gibt es Kalender von mir nicht nur in Deutschland, sondern auch lokalisiert für Kunden in Großbritannien und Frankreich.

Da ich gerne reise, möchte ich ihnen heute einige meiner Reisekalender aus heimischen Gefilden vorstellen. In „Romantisches Renchtal“ geht es um meine Wahlheimat Oberkirch, das schöne Renchtal und den Schwarzwald. Immer wieder bin ich fasziniert von der Schönheit der Region, schon wenn ich aus meinem Küchenfenster oder aus dem Studio auf die umliegenden Almen und Berge schaue.

Romantisches_Renchtal_00_D

In „Prerow’s Wilder Westen“ möchte ich Sie auf die Ostseehalbinsel Zingst/Fischland/Darß entführen, insbesondere die herrliche Natur des Weststrandes hat es mir dort sehr angetan, wo ich schon mehrere erfolgreiche Fotokurse für den Reiseworkshop-Veranstalter artistravel durchführen durfte.

Prerow's Westen_00

Auch der Ahornboden mit seiner Engalm im Karwendelgebirge hat seinen besonderen Reiz. In „Großer Ahornboden – Europas großer Ahornwald“ gibt es einen der größten Ahornwälder des Kontinents mit seinen herrlichen Farben im Herbst zu sehen. Bei bestem Wetter ein großartiges Naturschauspiel.

Ahornboden_00_D

Alle genannten Kalender sind im calvendo Verlag erschienen und können neben meinen vielen anderen Kalendern bei Amazon, Kalenderhaus, ebay, buch24.de sowie im klassischen Buchhandel um die Ecke in den Formaten A4, A3 und A2 als Wandkalender und im Format A5 als Tischkalender erworben werden. Einen Überblick gibt es auf meiner Homepage unter:

http://www.warkentin-fotografie.de/calendars/index.html

… und nicht vergessen: Rechtzeitig an Weihnachten denken!   😉

Maison de la Photographie in Marrakesch

Als ich im Februar 2015 mal wieder in Marrakesch war, um dort einen Fotoworkshop zu leiten, haben wir dort mit der Gruppe auch dem „Maison de la Photographie“ einen Besuch abgestattet. Dabei handelt es sich um ein privates Fotomuseum, das in einem stilvoll restaurierten Haus in typisch marokkanischem Baustil, einem Riad, in der Altstadt von Marrakesch untergebracht ist.

D75_2905

Gezeigt werden historische Fotografien aus Marokko aus den Sammlungen des Franzosen Patrick Menac’h und des Marokkaners Hamid Mergani, den beiden Eigentümern des Museums. Da die Sammlung des Museums über 8.000 Fotografien beherbergt, zeigen die wechselnden Ausstellungen immer wieder andere Bilder und Einblicke in die marokkanische Kultur und das Alltagsleben aus den Jahren von 1870 bis 1950, aber auch einen abwechslungsreichen Überblick über die gestalterische Vielfalt früher marokkanischer Fotografie mit den Themenschwerpunkten Araber, Berber und Juden in Marokko sowie Landschaften. Höhepunkt der Ausstellung ist eine Sammlung von „Autochromes“ aus der Frühzeit der Farbfotografie, wie sie auch in Marokko praktiziert worden ist.

D75_2906

Wer sich in Ruhe umgesehen hat in den verschiedenen Ausstellungsräumen, sollte nicht versäumen, auch die oberste Etage des Hauses zu besuchen, denn dort erwartet den fotointeressierten Besucher ein echtes High-Light. Es ist die schönste Belohnung nach dem Aufstieg, die man sich nur vorstellen kann: auf der Dachterrasse des Museums hat man nicht nur einen wundervollen Ausblick auf ganz Marrakesch und bei geeignetem Wetter auch auf das Atlasgebirge im Süden, sondern kann gemütlich unter Sonnendächern sitzend auch die hervorragende marokkanische Küche des kleinen Museums-Restaurants und den legendären Minztee oder arabischen Kaffee probieren. Dabei macht man schnell ein paar neue Bekanntschaften mit Fotofreunden aus den verschiedensten Ländern …

D75_2907

Der umtriebige Besitzer ist übrigens auch Eigentümer des Douira-Hauses in Marrakesch und des Ecomuseé Berber im Ourika-Tal am Rande des Atlas, zu dem er auch privat geführte Ausflugstouren anbietet, die sehr informativ und empfehlenswert sind.


Maison de la Photographie

46, rue Ahal Fes, 40 000 Marrakesch, Tel. +212 (0)5 24 38 57 21

www.maisondelaphotographie.mamaisondelaphotographiemaroc@gmail.com

Öffnungszeiten täglich von 09:30 bis 19:00 Uhr

Eintrittspreis 40 Dh (ca. 4,00 €), Die Eintrittskarte ist mehrmals verwendbar!

MAROKKO MARITIM – Kalender in drei Sprachen bei Amazon

Vor gut einem Monat war ich wieder zum Fotografieren und für einen Fotoworkshop in Marokko. Die erste Woche habe ich zum Fotografieren an der Atlantikküste im ländlichen Süden Marokkos verbracht. Ursprüngliche kleine Ortschaften, traumhafte Strände und ein entspanntes Leben begegnet den Besucher, wohin er nur schaut. Als Fotograf findet man Motive im Überfluss in sanftes Licht gehüllt. Zusammen mit einigen Motiven, die ich bei meiner Marokko-Reise vor einem Jahr gemacht habe, ist daraus ein sehr schöner Fotokalender geworden: „Marokko Maritim“, so heißt die deutsche Ausgabe, die ab sofort in meinem neu eröffneten Kalendershop sowie bei Amazon, aber auch im örtlichen Buchhandel und bei verschiedenen anderen Online-Buchhändlern, erhältlich ist.

Fotokalender "Marokko Maritim", Titelblatt der deutschen Version

Deutsche Ausgabe

Marokko ist ja mittlerweile ein sehr gefragtes Reiseland und so traf ich Besucher aus allen Regionen der Erde. Was lag da näher, als auch meinen Kalender international zu vermarkten. da kam die Ankündigung des Kalenderverlages gerade recht, das Vertriebsnetz nach Deutschland, Österreich und der Schweiz auch auf Großbritannien und Frankreich auszudehnen. So ist dies also mein erster Kalender, der in drei Sprachen vorliegt und sowohl in den drei deutschsprachigen Ländern, als auch in Großbritannien und Frankreich über Amazon, via ISBN über den nationalen Buchhandel sowie verschiedenen Online-Buchhändlern im In- und Ausland verfügbar ist.

Moroccan Seaside Calendar GB

Englische Ausgabe

Einen Fotoworkshop mache ich in Marokko auch im nächsten Jahr wieder, im März 2016 geht’s für eine Woche mit der vhs-Nord als Veranstalter nach Marrakesch und an die Atlantikküste nach Essaouira. Evtl. gibt es sogar noch ein, zwei freie Plätze bei einer Fotogruppe, mit der ich  im Oktober für ein langes Wochenende nach Marokko fliege. Interessenten können sich gerne bei mir melden. Zu beiden Reisezeiten sind die zu erwartenden Temperaturen bei 25 – 30 Grad optimal, so dass die Zeit dort sehr angenehm zum Fotografieren ist.

Und Motive gibt’s ja genug dort …

Maroc Maritime calendrier F

Französische Ausgabe

… also, ich hoffe, wir sehen uns in Marrakesch!


Zu meiner Kalender-Seite: www.warkentin-fotografie.de/calendars/index.html

Zu meinen Workshop-Seiten: www.warkentin-workshops.de

Zur vhs-Nord: www.vhs-nord.de

Mit Nikon beim Dubai-Workshop 2014

D75_0710_1

Selfie an der Dubai Marina, aufgenommen mit der neuen Nikon D750 und dem Nikkor 24-120 4,0 G.

Im November habe ich hier ja erwähnt, dass ich demnächst über meine ersten Erfahrungen mit meiner neuen Nikon Ausrüstung berichten werde. Hier also meine erste Fotoworkshop-Reise mit neuem Equipment:

Nachdem ich rund 10 Jahre digital mit Minolta und Sony fotografiert habe (ich war Fotodozent für Minolta), fand im vergangenen November wieder mal ein Workshop von mir in Dubai statt, den ich erstmals mit meiner neuen Nikon-Ausrüstung gemacht habe. Und es war ein voller Erfolg – sowohl der Workshop in dieser grandiosen Stadt wie auch die Nikon Premiere dort!

Dynamikumfang

Begeistert war ich u.a. von dem riesigen Dynamikumfang der Nikon D750, also der Möglichkeit, sehr große Helligkeitsunterschiede in einem Bild abbilden zu können. Eine Eigenschaft, die man auf Grund der Lichtverhältnisse in den Arabischen Emiraten wirklich sehr gut gebrauchen kann.

D75_0662-1

Die unbearbeitete RAW-Datei zeigt im Innenraum dieses Restaurants keine Zeichnung, die neue Spitzlicht-Belichtungsmessmethode der D750 belichtet die Lichter aussen korrekt.

D75_0662

Dank des großen Dynamikumfangs der D750 kann man die fehlenden Schattendetails in der RAW–Entwicklung aber problemlos wieder herstellen.

 Bildrauschen

Auch wenn ich als alter Analogfotograf deutlich mehr Filmkorn gewohnt war, als man heute an Bildrauschen erhält, störte mich das Rauschen der Sony Alpha 100, 700 und 850 bei hohen ISO-Werton doch manchmal, insbesondere, wenn von den Dateien große Prints für Ausstellungen etc. erstellt werden sollten. Dies war einer der Gründe für die Suche nach einem anderen Kamerasystem. Sowohl die Nikon D4 als auch die D750 haben mich in dieser Beziehung alles andere als enttäuscht. Immer häufiger wechsle ich zu hohen vier- bis fünfstelligen ISO-Werten, um auch bei dunklen Szenerien mit sehr kurzen Verschlusszeiten arbeiten zu können oder nachts auf das Stativ zu verzichten.

DSC07196_1

Bei meinem Dubai-Workshop im Jahr 2010 ist diese Aufnahme mit der Sony Alpha 850 bei 800 ISO entstanden.

D75_1311_1

Am gleichen Standpunkt ist dieses Foto vier Jahre später mit der D750 bei 2000 ISO gemacht worden.

DSC07196_2

Die 100%-Vergrößerung der Aufnahme von vor vier Jahren mit der Alpha 850 zeigt wenig Detailzeichnung in den Schatten und deutliches Bildrauschen.

D75_1311_2

Deutlich detailreicher und partiell mit weniger Bildrauschen fallen die mit dem wesentlich höherem ISO-Wert von 2000 aufgenommenen Aufnahmen der D750 aus, wie diese 100%-Darstellung zeigt.

Alte Schätzchen …

Aus analogen Zeiten hatte ich noch eine ganze Reihe teils sehr hochwertiger Nikon Objektiv im Schrank liegen. Ob die wohl auch heute noch gut sind? Und ob! Da die Objektivhersteller früher ohne digitale Korrektur mittels Objektivprofilen in Lightroom oder der Kamera direkt auskommen mussten, waren Profiobjektive damals sehr hochwertig. Ich freue mich also, meine Lieblingslinsen aus meiner Jugendzeit an der D4 und der D750 wieder verwenden zu können. Inklusive Belichtungsautomatik und Autofokus-Unterstützung – und das zum Teil mit über 40 Jahre alten Objektiven!

D75_0514


Alte Schätzchen: Nach wie vor ist natürlich mein Nikkor-QD C Auto 15 mm 5,6  nicht nur bei meinen Architektur-Fotojobs mein absoluter Favorit. Ein absolut verzeichnungsfreies Ultraweitwinkel-Objektiv aus den 70er Jahren.

… und neue Technik

Wer mit einem Handy fotografiert, und ich tue das ja bekannter maßen auch, macht seine Selfies ja neuerdings mit einem Selfie-Stick. Leider ist die D750 dafür aber doch ein bisschen zu schwer. Also habe ich gleich eine neue Funktion ausprobiert, die es in meinen Sony Kameras bisher nicht gab – WLAN! Die Kamera baut ein eigenes WLAN-Netz auf, mit dem sich ein iPhone, iPad o.ä. verbinden lässt. Mit der darauf befindlichen Nikon App namens WMU  kann man nun seine Kamera irgendwo hinstellen oder ablegen und aus der Ferne auslösen. Die Funkverbindung zeigt dabei das Livebild vor der Aufnahme und überträgt das fertige Bild auf das mobile Gerät, in meinem Fall das iPad. Dort kann man es in großem Format anschauen, was diese Funktion auch für die Arbeit im Studio, mit Kunden oder bei experimenteller Fotografie sehr nützlich macht.

D75_0710_2

Die Ausschnittvergrößerung zeigt es: Das Selfie ganz oben wurde mit der WLAN-Funktion der D750 sowie der Nikon WMU App auf dem iPad als Funkfernsteuerung mit LiveView-Funktion gemacht.

Alles in allem war Dubai eine sehr ereignisreiche Woche, es gab unendlich viele Eindrücke und Fotomotive, zahlreiche hervorragende Erfahrungen mit der neuen Ausrüstung, eine sehr herzliche Gruppe, lecker Essen und bestes Licht und Wetter! Was will man mehr bei einem Reise-Fotoworkshop?

vhs und artistravel Kurse für das Sommersemester 2015 online

92_LPi_2014_11_01_3969_web6

Eines der neuen Themen im Sommersemester 2015: Lightpainting

Ab sofort sind alle von mir angebotenen Kurse, Workshops und Fotoreisen für das Sommersemester 2015 der Volkshochschulen in Dresden, Ismaning (München), Konstanz und Singen sowie des Veranstalters für Workshop-Reisen artistravel auf meiner Homepage im Bereich Kurse sowie auf http://www.warkentin-workshops.de vollständig und aktuell.

Auch in diesem Semester gibt es wieder neue Kursthemen und Kursorte rund um die Fotografie und Bildbearbeitung. Ein neues Reisehighlight dabei ist die Fotoreise nach Strasbourg  mit der vhs LK München Nord (vhs Nord) und der Monochrome-Workshop in Hattingen mit artistravel.

Also, viel Spaß beim Stöbern in den Kursen – und bei der nächsten Fotoreise!   😉

—–
Weitere Infos:
http://www.warkentin-workshops.de
http://www.artistravel.de
http://www.vhs-nord.de
http://www.vhs-dresden.de
http://www.vhs-konstanz-singen.de

%d Bloggern gefällt das: